Die 2017er Weine stehen in den Startlöchern

Kein Weinjahr dieses Jahrzehnts hatte so viele Hochs und Tiefs wie 2017: Der Spätfrost mit krachenden Ertragsausfällen war gerade erst verdaut, da verhagelte das Wetter uns Winzern im wahrsten Sinne des Wortes die Weinlese.

Wein im Wandel

Auch medial wurde sehr viel darüber berichtet. Mich hat das sehr nachdenklich gestimmt und mir zum ersten Mal richtig vor Augen geführt, was es denn heißt, jeden Tag mit der Natur zu arbeiten – von ihren Launen auch abhängig zu sein.

Das Happy End kam für uns dann unverhofft im Dezember: Als wir die ersten Jungweine des neuen Jahrgangs zum ersten Mal probierten, waren wir echt von den Socken! Es zeichnete sich schon jetzt ab, dass die 2017er Weine richtig gut werden würden.

Aber überzeugen Sie sich selbst. Der neue Jahrgang ist teilweise bereits gefüllt und nun in den Verkauf.

Heimat Rheinhessen

Weltpolitisch ein Spielball unter Nationen, blieb der Region nur eines immer treu – die Rebe. Rheinhessen wird heute geprägt von seinen Menschen und deren Kultur und Idealen.

Rheinhessen ist Weinkultur

Zukunft bedeutet hier  „anpacken und loslegen“. Rheinhessen ist in Bewegung, eine ganze Region im Wandel. Es geht um Identität, um Herkunft und den Blick nach Vorne. Mit Heraklits Worten: „Die einzige Konstante ist die Veränderung.“

Aktuelles aus dem Weingut

Mehr über uns erfahren

Ursprung zählt

Die dreiteilige Qualitätspyramide ist Grundlage unserer Weinkollektion. Oben steht der Lagenwein, der aus einer einzigen Lage stammt und die gebietstypischen klimatischen und geologischen Besonderheiten verkörpert. Voraussetzung für diese Weine sind ein geringes Ertragsniveau und eine selektive Lese bei höchster Qualität. Direkt darunter reiht sich der Ortswein ein, der die charakteristischen Bodengegebenheiten eines örtlichen Weinanbaugebiets widerspiegelt. Die Basis bildet der Gutswein. Sie tragen den Namen des Weinguts und sind die Visitenkarte des Winzers.